Sie sind hier: Startseite » Newsticker » Archiv Newsticker

Milch Fettgehalt ist kaum entscheidend

Milch kann man heutzutage in verschiedener Aufbereitung kaufen. Die Produkte unterscheiden sich im Fettgehalt, und auch die Haltbarkeit ist unterschiedlich. Der Fettgehalt liegt bei normaler Vollmilch bei 3,5 Prozent. Bei fettreduzierter Milch sind es nur 1,5 Prozent. Für den Geschmack macht das kaum einen Unterschied. Und auch ist fettreduzierte Milch nicht gesünder als Vollmilch. Wer allerdings übergewichtig ist und auf seine Kalorienaufnahme achten muss, sollte zur fettreduzierten Variante greifen. Generell ist zudem zu empfehlen, Milch weniger als Getränk denn als Nahrungsmittel zu betrachten. Neben relativ vielen Kalorien enthält Milch viele gesunde Dinge, ist beispielsweise reich an Kalzium. Die Haltbarkeit von Milch hat indes kaum einen Einfluss auf den Gesundheitsgehalt. Allerdings hat H-Milch einen etwas anderen Geschmack als frische Milch. Nicht jedem sagt der zu. Menschen, die Probleme haben, Milch zu verdauen, da sie eine Laktoseintoleranz haben, können auf laktosefreie Milch zurückgreifen. Auch laktosefreie Milch hat aber einen eigenen Geschmack. Das beigemengte Enzym Lactase, das den Milchzucker spaltet und die Milch dadurch bekömmlicher macht, sorgt dafür, dass die Milch sehr süß schmeckt.